Soviel zum Dampfreiniger:

 
 
Dampfreiniger verschwenden Energie und enttäuschen im Reinigungsergebnis. Viel Dampf um Schmutz!

 Was Sie bereits über Dampf wissen:

  • Dampf ist Wasser, das über 100 °C erhitzt wurde und dadurch im gasförmigen Zustand ist. Kalter Dampf ist Wasser!

  • Dampf verändert Material: z.B. werden beim Bügeln Falten geglättet oder Holz wird unter Dampf dauerhaft gebogen. Gefährdete Materialien: Holz, Stoff, Kunststoff, Leder, Wolle ...

  • Wenn Hitze Keime töten soll, muss sie längere Zeit wirken.

 

Wie kann Dampf reinigen?

  • Durch die unterschiedliche Ausdehnung bei Erwärmung sprengt sich das eine Material vom anderen. Achten Sie darauf, dass der Untergrund die Hitze auch aushält.

  • Manche Materialien werden unter Hitze flüssig, wie zum Beispiel Fett oder Wachs. Leider werden die Materialien beim Abkühlen wieder fest. Hoffentlich nicht im Schlauch, Auffangbehälter oder Abfluss.

  • Lassen Sie den Dampf abkühlen, dass das dadurch entstehende Wasser reinigen kann. Frage: Warum soll man Unmengen Energie aufwenden, um Wasser zu Dampf zu verwandeln, wenn man dann wartet bis es wieder abgekühlt ist?

 

Unser Fazit: Dampf verändert Materialien – Wasser reinigt! Siehe Waschmaschine und Dampfbügeleisen.

Entscheiden Sie: Wollen Sie in ihrem Zuhause Materialien verändern oder reinigen?

 

Bitte fordern Sie noch heute unser ausführliches Prospektmaterial zum DELPHIN an.